file:current:title
German
Dutch

Gemeinde Rhede (Ems)

Die Gemeinde Rhede (Ems) liegt westlich von Papenburg und ist bereits im Jahr 829 urkundlich erwähnt worden und damit eine der ältesten Orte in der Region. Weithin sichtbares Wahrzeichen ist die St. Nikolauskirche ein der Orstmitte von Rhede, die durch seine Größe von 49 Metern auch als umgangssprachlich als "Rheder Dom" bezeichnet wird. Zudem gibt es noch die Alte Rheder Kirche, die teilweise rund 800 Jahre alt ist. Sie dient heute als Gedächtniskirche und für Veranstaltungen wie der Musikreihe "Kirchenmusik im Emsland." Auch die Geschichte der Landwirtschaft hat die Gemeinde stark geprägt und ist auch heute noch wichtiger Bestandteil des Wirtschaftslebens in dem Ort. Hierzu gibt es mit dem Landwirtschaftsmuseum Rhede einen spannenden Ausstellungsort, der auch zu den Emslandmuseen gehört. 

Die Gemeinde Rhede zeichnet nicht nur eine starke Verbundheit zur Geschichte und Tradition des Ortes aus. Durch die gute Infrastruktur im Ort, vor allem die direkte Anbindung an die Autobahn 31, haben sich zahlreiche Gewerbebetriebe in Rhede niedergelassen. Mit einer Arbeitslosenquote von knapp 3 Prozent herrscht in Rhede praktisch Vollbeschäftigung. Dies und das günstige Bauland in den vier Ortsteilen Borssum, Brual, Neurhede und Rhede sorgen dafür, dass sich vor allem junge Familien in der Gemeinde ansiedeln. Mittlerweile leben rund 4.200 Einwohner dort, die auch den großen Zusammenhalt in der Gemeinde schätzen. Höhepunkte im Veranstaltungsjahr sind für die Bürger wie Gäste von Rhede die Schützenfeste und der Rheder Markt im September, einer der größen Viehmärkte in ganz Norddeutschland.

Sehr starke Verbindungen pflegt die Gemeinde Rhede bereits seit mehreren Jahrzehnten zunächst mit der niederländischen Gemeinde Bellingwolde, die seit kurzem zur neuen Gemeinde Westerwolde gehört. Hier gibt es nicht nur eine Städtepartnerschaft, sondern auch regen Austausch zwischen der Ludgerusschule Rhede und dem Dollard College in Bellingwolde. Seit 2007 gibt es an der Ludgerusschule sogar die Möglichkeit, am Unterricht auf niederländisch teilzunehmen. Hinzu kommen noch gemeinsame Veranstaltungen und Austausche verschiedener Gruppen und Vereine auf beiden Seiten der Grenze. 

Auf der Blumenschau 2019 wird sich die Gemeinde Rhede Dörpen mit einem eigenen Themengarten präsentieren. In Kooperation mit der Gemeente Westerwolde aus den Niederlanden sollen gemeinsame Veranstaltungen und Events ausgerichtet werden. Erleben Sie einen spannenden Einblick in die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Rhede - auf der Blumenschau 2019.