file:current:title
German
Dutch

Gemeinde Veendam

Die Gemeinde Veendam liegt westlich von Papenburg in der niederländischen Provinz Groningen und hat viele Gemeinsamkeiten mit der Stadt Papenburg. So ist die Fehnstruktur Papenburgs dem Ort Wildervank nachempfunden, der zur Gemeinde Veendam gehört. Die Gemeinde hat gut 28.000 Einwohner und besteht aus dem Hauptort Veendam und dem Nachbarort Wildervank. Beide Orte sind durch ihre starke Tradition als Handelsplätze geprägt. Vor allem die Geschichte als Fehnkolonie spielt für Veendam eine große Rolle. So findet sich mitten in der Stadt auch das Veenkolonialmuseum, dass sich dieser Besonderheit der Gemeinde widmet. Zum Museum gehört auch das Museumsschiff "De Familietrouw", das aus dem Jahr 1894 stammt und Jahrzehnte lang Torf aus Veendam in die Region transportierte.

Wirtschaftlich ist Veendam breit aufgestellt, in den vergangenen Jahrzehnten hat sich in der Gemeinde aber eine starke Indutrie-Orientierung durchgesetzt. Größter Betrieb ist der Speisemittelhersteller AVEBE mit mehr als 1.400 Mitarbeitern. Zahlreiche Container mit unterschiedlichsten Produkten gehen in Veendam auf Reise, denn dort ist das viertgrößte Inland-Containerterminal der Niederlande beheimatet. Dies schließt an die Historie des Ortes als Transportknotenpunkt in den östlichen Niederlanden und über die deutsche Grenze hinaus an.

Touristisch hat Veendam einiges zu bieten: Im Gegensatz zu den sonst sehr dicht besidelten Niederlanden ist die Region um Veendam ähnlich wie der Nordwesten Deutschlands dünn besiedelt und besticht durch weitläufige und natürliche Landschaft. Eingebettet in diese durch Wasser und Wind geprägten Landstriche sind die Kanäle und Wege, die typisch für die Region sind. Gerade für Radtouristen ist Veendam ein attraktives Reiseziel, ist doch die Fahrrad-Infrastruktur in den Niederlanden traditionell hervorragend ausgebaut. Doch auch Veranstaltungsfreunde kommen in der Gemeinde Veendam nicht zu kurz, ob Orchester-Konzerte, Lesungen, Ausstellungen oder Festivals, auch kulturell gibt es in Veendam viel zu erleben. Besonders beliebt ist bei Gästen und Einheimischen das große Erlebnisbad Tropiqua.

Auf der Blumenschau 2019 wird sich die Gemeinde Veendam mit einem eigenen Themengarten präsentieren. Kooperationspartner ist dabei die Stadt Papenburg, die enge Verbindungen zur Gemeinde Veendam unterhält. Gemeinsam sollen Veranstaltungen und Events ausgerichtet werden. Erleben Sie einen spannenden Einblick in die Geschichte und die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Veendam - auf der Blumenschau 2019.

Die Sponsoren:

Nedmag

Nedmag in Veendam baut Magnesiumchlorid (Magnesiumsalz) ab, welches sich in einer einzigartigen Salzschicht in etwa 2000 Metern Tiefe befindet. Diese Salzlage ist zugleich der Überrest eines urzeitlichen Meeres voller wertvoller Mineralien und Salze: das Zechsteinmeer. In dieser Salzschicht befindet sich Magnesiumsalz der reinsten Art.

Nedmag ist deshalb in der Lage, sehr hochwertige Produkte für unzählige Anwendungsmöglichkeiten bereitzustellen. Da das Magnesiumsalz dieser Salzlage von sehr hoher Qualität ist, machen die Produkte von Nedmag den entscheidenden Wettbewerbsvorteil in unzähligen Anwendungen aus.

Weltweit werden diese Erzeugnisse zur Herstellung von feuerfesten Steinen für die Beschichtung von Zement- und Stahlöfen, zur nachhaltigen Bleiche von Zellstoff in der Papierindustrie sowie zur Bekämpfung von Glätte und Staub eingesetzt. Aber auch qualitätskritische Branchen wie die Lebensmittel-, Kosmetik- und Gesundheitsbranche finden zunehmend den Weg zu Nedmag. Die Produkte von Nedmag werden in Europa, Nordamerika, im Mittleren Osten und in Asien verkauft.

Magnesium Health Institute

Das Magnesium Health Institute (MHI) arbeitet weltweit daran, den chronischen Magnesiummangel der Weltbevölkerung zu reduzieren, unter anderem durch die Zusammenarbeit mit Universitäten und Universitätskrankenhäusern. Der Geschäftsführer Richard Danel erklärt: "Ich habe es mir zum Ziel gesetzt, den Magnesiummangel bis 2055 auszumerzen. Die Mehrheit der westlichen Weltbevölkerung leidet unter chronischem Magnesiummangel, der auf eine Verringerung des Magnesiumgehaltes im Boden und in der Nahrung sowie auf Lifestyle-Faktoren zurückzuführen ist. Jüngste wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass wir dadurch ein größeres Risiko für alle Arten von Krankheiten haben, von denen wir früher annahmen, dass sie mit dem Alterungsprozess zusammenhängen. Das sind zum Beispiel Diabetes II, Parkinson, Alzheimer, aber auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und verschiedene Krebsarten. Diese Zahl wächst mit zunehmenden Verständnis.”

Eine Magnesium-Supplementierung ist unerlässlich! Obwohl es Hunderte verschiedener Arten von Nahrungsergänzungsmitteln auf dem Markt gibt, zeichnen sich die meisten leider nicht durch eine moderate Bioverfügbarkeit aus. Und nun zu den guten Nachrichten: Das natürliche Magnesiumsalz aus der Quelle unter dem niederländischen Veendam scheint das reinste Magnesium der Welt zu sein. Relativ wenig von dieser Substanz könnte die Weltbevölkerung auf Jahre hinaus ernähren. Das Veendammer Unternehmen Zechstein Minerals b.v. bringt das Produkt weltweit auf den Gesundheitsmarkt. MHI steht Garant für die in den einzelnen Ländern unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen. Da es mittlerweile Hinweise darauf gibt, dass das Zechstein-Magnesiumsalz auch von der Haut aufgenommen werden kann, könnte die Veendam-Zechstein-Quelle durchaus eine globale Lösung sein.

AhaErlebizz

AhaErlebizz versteht sich als inspirierende, kreative, innovative, vielseitige, grenzüberschreitende Marketing- und Kommunikationsagentur, die deutschen Unternehmern und Organisationen hilft, auf dem niederländischen Markt erfolgreich zu sein.

Die AhaErlebizz Marketingstrategie basiert auf Erfahrung, Wissen, Fakten und einem umfangreichen Netzwerk von Spezialisten in allen relevanten Bereichen, die in den Niederlanden für Ihren dauerhaften Erfolg sorgen.