file:current:title
German
Dutch

Erste After-Work-Party auf der Blumenschau voller Erfolg

Ein voller Erfolg war die erste After-Work-Party auf der Blumenschau 2019 mit dem Titel „Bergfest“. Zwei Bands spielten auf der Hauptbühne und im Verlauf des Abends waren rund 700 Besucher im Park.

Am Ende war es trotz der großen Hitze noch ein lauer Sommerabend, der vielen Gästen noch lange in Erinnerung bleiben dürfte. Die erste After-Work-Party der Blumenschau mit dem Titel „Bergfest“ zog vom Beginn um 18 Uhr bis zum Ende um kurz vor Mitternacht rund 700 Menschen in den Stadtpark. Vor allem die Musik der beiden Bands auf der Hauptbühne, „Bandsalat“ und „Akustik Stereo“ begeisterte die Besucher dabei. Dadurch, dass gleich zwei Musik-Sets auf der Bühne aufgebaut waren, konnten beide Gruppen im nahtlosen Wechsel spielen. Bis spät in den Abend hinein sorgten die beiden Bands mit deutschen und internationalen Hits im Akustik-Gewand für eine sommerliche und entspannte Stimmung. „Das hat sehr gut geklappt und die beiden Bands haben toll miteinander harmoniert“, zog auch Marco Köttker, der Leiter der Blumenschau-Veranstaltungen, eine positive Bilanz.

Ebenfalls auf viel Zustimmung stießen die fünf aufgestellten kleinen Pools, um die Sitzbänke herum aufgebaut waren. So konnten die Besucher ihre Füße ins kalte Nass tauchen und den hohen Temperaturen etwas entgegenwirken. Auch der Aufbau rund um die Bühne mit Oldtimern vom Classic Car Café und zwei Meter hohen Feuerfackeln passte perfekt ins Ambiente. Auch die Ems-Achse, einer der Partner bei der Blumenschau, hatte an diesem Abend zur After-Work-Party für die Verbandsmitglieder geladen, so dass sich auch im Abenteuerland rund 100 Gäste tummelten.

Doch nicht nur vor der Bühne und im Abenteuerland waren viele Besucher noch bis spät abends im Stadtpark. Auch das Beachvolleyball-Feld im Bereich Australien oder der Mehrgenerationenspielplatz wurden noch von vielen großen und kleinen Gästen genutzt. Viele Menschen hatten sich auch einfach eine Picknick-Decke und etwas zu trinken mitgenommen und ließen den Mittwochabend gemütlich ausklingen. „Die Atmosphäre im Park ist wirklich ganz toll. Die Besucher kommen zusammen, verbringen gemeinsam Zeit miteinander und nehmen an den Veranstaltungen teil“, freut sich auch Blumenschau-Projektleiter Heiko Abbas. „Genau diese Atmosphäre des Zusammenkommens, des Treffens im Stadtpark ist eines der Ziele unserer Blumenschau. So darf es gerne weitergehen, aber mit kühleren Temperaturen.“ Die nächste After-Work-Party steht dabei übrigens auch schon fest: Am 31. Juli wird es ab 18 Uhr wieder viel Musik im Stadtpark geben, dann mit dem „Crossroads-Musicfestival“ – natürlich wieder bei freiem Eintritt.