file:current:title

Blumenschau: Ems-Achse als Kooperationspartner dabei

Der Geschäftsführer der Ems-Achse, Dr. Dirk Lüerßen (rechts), freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Blumenschau in diesem Jahr rund um Projektleiter Heiko Abbas von der Stadt Papenburg.

„Die Blumenschau ist für uns eine ideale Plattform, um die Besucher auf die hohe Lebensqualität in der Region und die zahlreichen Arbeitgeber und Jobs hinzuweisen“, erklärt Dr. Dirk Lüerßen am Freitagmittag. Der Geschäftsführer der Ems-Achse hatte kurz zuvor mit der Stadt Papenburg eine Kooperationsvereinbarung zur der Großveranstaltung in diesem Sommer unterzeichnet. „Die Ems-Achse wird mit einem großen Stand in unserem Abenteuerland dabei sein, untergebracht in einem Lounge-Container der Firma ELA“, fügt Blumenschau-Projektleiter Heiko Abbas hinzu. Auch er ist froh, dass mit der Ems-Achse ein weiterer Partner aus der Region seine Stärken auf der Blumenschau einsetzt. „Der große Zusammenhalt und das starke Engagement der vielen Partner, Sponsoren und Unterstützer bei der Blumenschau steht ja symbolisch auch für die Region“, sagt Dr. Lüerßen.

Mit dem großen Info-Stand wolle die Ems-Achse genau damit werben. „Viele Besucher und Touristen kommen deshalb in die Region, weil es hier lebenswert ist, weil es eine sehenswerte Landschaft und viel Natur gibt“, betont der Ems-Achse-Geschäftsführer. „Verbunden mit den vielen interessanten Arbeitsplätzen und den im Vergleich niedrigen Lebenshaltungskosten können wir bestimmt auch die Blumenschau-Gäste neugierig machen.“ Darum sei der Info-Stand auch im Abenteuerland der Blumenschau platziert worden. „Hier geht es ja bereits um das Erforschen, Entdecken und Neugierig sein. Das gilt dann nicht nur für die Kinder und Jugendlichen bei den Mitmach-Angeboten, sondern auch für die älteren Geschwister, die Eltern oder sogar Großeltern für die Perspektiven in der Region.“

Mit einem interaktiven Quiz sollen die großen und kleinen Besucher dann bei der Ems-Achse haltmachen. „Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen – was genau, verraten wir aber noch nicht.“ Der Stand werde jeden Tag von 10 bis 18 Uhr besetzt sein. „Alle, die sich gerne über Ausbildungsplätze, Jobs oder die Möglichkeiten in der Region informieren möchten, können jederzeit vorbeikommen.“ Außerdem planen die Ems-Achse und die Blumenschau-Projektgruppe noch gemeinsame Veranstaltungen mit dem ein oder anderen Highlight. „Die Planungen hierzu laufen auf Hochtouren, mehr Informationen gibt es dann in Kürze“, lassen Abbas und Dr. Lüerßen durchblicken. Die Blumenschau in Papenburg beginnt am Hauptkanal bereits nach dem Stadtfest ab dem 1. Juni. Die Hauptveranstaltung im Stadtpark, wo es auch den Stand der Ems-Achse zu sehen gibt, startet am 17. Juli und endet am 4. August.